gestaltungspreis-hessen.de

10. Gestaltungspreis 2006

Für den 10. Hessischen Gestaltungspreis sind insgesamt 76 Wettbewerbsarbeiten eingegangen. Die Bewerber kommen aus verschiedenen Berufsgruppen.



1. Preisträgerin

Dienstbir_Antje_GP_10_1Preis

Antje Dienstbir

Nerostraße 32
65183 Wiesbaden

Vita
  • 1970 geboren in Bremen
  • 1989 Fachhochschulreife Gestaltung
  • 1989-1991 Berufsfachschule für Goldschmiede, Pforzheim
  • 1991-1993 Anschlusslehre mit Gesellenprüfung im Goldschmiedehandwerk
  • seit 1997 freischaffend als Designerin tätig mit Schwerpunkt Löffel
  • 2003-2004 8-monatiger Studienaufenthalt School of Art & Design University of Wolverhampton, England






Jurybewertung

Der erste Preis geht an einen Beitrag des Goldschmiede-Handwerks. Das Objekt trägt den Titel 'Der Lutschlöffel'. Es besticht durch seine schlichte und schlüssige Form, ist selbsterklärend und mit hohem handwerklichen Können gefertigt. Schwung und Gegenschwung der Laffe umschmeicheln den Gaumen. Selbst optisch vermittelt sich das Vergnügen, wenn der Löffel zuvor beispielsweise in Honig getaucht wurde.



Lutschloeffel_Dienstbir_GP_10_1Preis
  
Lutschloeffel_Dienstbir_GP_10_1Preis





Weitere Preisträgerinnen und Preisträger

  • 2. Preis: Alex Kahlert, Tischler
  • 3. Preis: Christoph Schygulla, Zahntechniker
  • Anerkennungspreis: Lutz Breuer, Tischler
  • Anerkennungspreis: Hermann Freymadl, Steinbildhauer
  • Anerkennungspreis: Jochen Krutina, Goldschmied
  • Anerkennungspreis: Andreas Desch, Tischler